Autoren stellen vor

Dr. Hannelore Danders

Dr. Hannelore Danders, Kriegsveteranenhilfe,

Hannelore Danders wurde im Jahr 1931 geboren. Als Kind erlebte sie den Zweiten Weltkrieg, der ihr den geliebten Vater nahm. Als Halbwaise musste sie sich in der Nachkriegszeit schon vielen  Herausforderungen stellen und wusste schon frühzeitig, wie sie ihren weiteren Lebensweg gestalten will.

Während des Lehrerstudiums in Magdeburg lernte sie ihren Ehemann kennen. 1956 und 1960 wurden ihre beiden Kinder geboren. Sie studierte, diplomierte und promovierte. Durch Begegnungen, aber auch durch das Studium der russischen Sprache wuchs ihr Interesse für den Osten. So lernte sie Russland und seine Menschen lieben. Im Jahr 1983 verstarb ihr geliebter Mann.

1992 begann für sie ein neuer Lebensabschnitt. Viktor Maximov, ein russischer Kriegsveteran aus dem Ural, trat in ihr Leben. Er suchte in Dresden Hilfe für russische Veteranen und Kriegsopfer, die anders als ihre 27 Millionen Landsleute den Krieg überlebt hatten, aber in ihrer Heimat in große Not geraten waren. Hannelore Danders war es ein Herzensbedürfnis, dieses humanistische Anliegen zu unterstützen. Sie gründete dazu einen Verein, dem sie bis heute vorsteht.

Viktor Maximov blieb sie bis zu seinem Tode 2018 als Partnerin treu und eng verbunden. Zu ihrem Leben und Wirken  an der Seite Viktor Maximovs hat Hannelore Danders ihre Biografie in einem zweiten Buch fortgeschrieben.

Teilen mit: