Autoren stellen vor

Jesberger, Gabrielle

Autorenportrait

buchtipp, buchtipps 2021, christine westermann buchtipps, wdr buchtipp, wdr2 buchtipp, buchtipp 2021. buch tipp, Buchtipp 2022, bucher tipp, buchvorstellung, buchpräsentation, buchblog, bücherblog, bücher blog, buch blog, buchblogs, autor, Autorin, bücher, buchhandlung, buecher, büche, bestseller bücher, bücher gebraucht kaufen, belletristik, gebrauchte bücher kaufen,, tagebuch, rebuy bücher, bücher bestseller, autor, Gabrielle Jesberger

Gabrielle Jesberger

Lesen, Vorlesen und Erzählen gehören wie das Zuhören seit unserer frühen Kindheit zu den Glücksmomenten in unserem Leben. Obwohl wir wissen, dass alles vergeht und nichts bleibt, möchten wir es dennoch festhalten. Die einzige Möglichkeit, wie uns das gelingen kann, sind unsere Erinnerungen. Denn nur das, was beschrieben wird, bleibt, alles andere verschwindet im Vergessen. Unsere Chance als „ErzählerInnen“ ist, dass wir Worte finden, die – selbst wenn es jahrhundertealte Geschichten sind – zum Miterleben verführen, dass wir die Leser und Leserinnen hereinholen in das, was uns Menschen seit Gedenken antreibt, was uns in unserer tiefsten Sehnsucht anspricht und uns so packt, dass wir mit unserer Fantasie ausbrechen aus dem gewohnten Kreis des Alltags und uns aufs Neue vom Leben überraschen lassen. Die Spurensuche nach unseren Wurzeln, auch den spirituellen, fasziniert mich. Schreiben ist letztendlich ein Ringen, die Essenz des Lebens mit meinen eigenen Worten auszudrücken: „Was wir am Ende unseres Lebens in Händen halten, sind nicht unsere Leistungen und unsere Werke. Wir werden uns zuerst und vor allem der Frage stellen, wie viel wir geliebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.