Autoren stellen vor

Twister Fuchsi

Er hat einen Basis-Account, der kein Autorenportrait beinhaltet

Ich bin 1967 geboren als Linkshänder der rechts schreiben musste. Mit einer Rechtschreibschwäche absolvierte ich die 10. Klasse der POS, erlernte den Beruf als Gärtner und wechselte dann kurz vor der Wende 1988 auf die Post, wo ich 23 Jahre blieb, in verschiedenen Tätigkeiten unteranderem als Betriebsrat. 2010 ging ich in die Selbstständigkeit. Durch eine alkoholisierte Autofahrt 2012 verursachte ich einen Verkehrsunfall, in Folge dessen musste ich die Selbstständigkeit wieder aufgeben. Es folgten Gerichtsverhandlung, Entgiftung, Langzeittherapie und der MPU!! Bis 2016 war ich aktiv in der Diakonie als Gruppenleiter einer Selbsthilfegruppe für trockene Alkoholiker und führe bis heute eine zufriedene Abstinenz. 2017 fand ich durch meinen jüngsten Sohn zu meinen heutigen Hobby dem Ballon Twisten. Mit der Diagnose Depression schlage ich mich seit 2015 herum und habe schon mehrere tagesklinische Erfahrungen bis heute gemacht, bis es diese Jahr im Februar ganz schlimm war und ich mich Stationär in die Psychiatrie einweisen lies. Bei diesem Aufenthalt entstand mein Tagebuch, welches ich gern mit anderen teilen möchte, um so einem Betroffenen die Entscheidung zu erleichtern, sich durchaus doch Stationär behandeln zu lassen. Zum anderen möchte ich Angehörigen ein Bild des heutigen Krankenhauses mit psychischen Diagnosen zeigen, da in vielen Köpfen noch ein Klischeedenken und Vorurteile herrschen.

Teilen mit: